Start > Künstler > Jenny Brosinski
 
 
 
 
 
 
 
 

Jenny Brosinski




Jenny Brosinski: Won't look down, won't open my eyes, 2016, Öl, Sprayfarbe, Schmutz, Leinen auf Leinwand, 95 x 85 cm




Jenny Brosinski:
Still with eyes meeting, 2016, Öl, Sprayfarbe, Leinen, Kohle, Kohlepapier auf Leinwand, 160 x 130 cm




Jenny Brosinski:
On a Saturday in 1999, 2016, Öl, Sprayfarbe, Wachs, Sicherheitsweste, Klebeband, Leinen auf Leinwand, 150 x 130 cm




Jenny Brosinski:
I should care not to flounder, 2016, Öl, Sprayfarbe, Lack, Kohle, Olivenöl, Schmutz, Kohlepapier auf Leinwand, 165 x 130 cm




Jenny Brosinski: Sun is up, I'm a mess,
2016, Öl, Sprayfarbe, Schmutz, Kohlepapier auf Leinwand, 85 x 80 cm




Jenny Brosinski:
Feel my tears as they dry, 2016, Öl, Sprayfarbe, Schmutz, Leinen auf Leinwand, 95 x 85 cm




Jenny Brosinski:
And wanna keep you away, 2016, Öl, Chlor, Sprayfarbe, Lack auf Leinwand, 150 x 130 cm




Jenny Brosinski:
Another rip off yey, 2015, Öl, Sprayfarbe auf Leinwand, 212 x 194 cm



Jenny Brosinski: Hanami, 2013, Öl auf Leinwand, 155 x 135 cm


Jenny Brosinski: Cirque Air, 2013, Öl auf Leinwand, 155 x 135 cm




Jenny Brosinski: Friedrich, 2013, Öl auf Leinwand, 235 x 195 cm




Jenny Brosinski: Islands, 2013, Öl auf Leinwand, 190 x 230 cm


Jenny Brosinski kombiniert und erweitert ihre bemalten Leinwände mit
Stoffstücken zu auf- und anregenden Wandarbeiten. Unbehandelte
Leinwandabschnitte, neonfarbene Farbwolken, gesprayte Linien, fragile
Graphitstriche und fast monochrome Leinentuchteile verbinden sich
zu individuellen Reflexionen der Zeit. Bereits vorhandene Benutzungs-
spuren und zufällig entstandene Abdrücke werden gleichwertig behandelt
wie bewusst gesetzte Pinselführungen. Indem die Künstlerin die Leinwände
aus den Keilrahmen löst und einer Waschmaschine und einem Wäschetrockner
anvertraut, übergibt sie einen Teil der Kontrolle an zwei Haushaltsmaschinen.
.




 

 
 

Schacher – Raum für Kunst