Start > Künstler > Ivan Zozulya
 
 
 
 
 
 
 
 

Ivan Zozulya



Ivan Zozulya: Jonas liest, 2018, Siebdruck, Aquarellstift, Acryl, Tusche auf Leinwand, 200 x 500 cm




Ivan Zozulya: Jonas liest (Detail 1)



Ivan Zozulya: Jonas liest (Detail 2)




Ivan Zozulya: Samuels Köpfe, 2018, Tusche, Acryl, Aquarellstift auf Leinwand, 105 x 100 cm





Ivan Zozulya: Ausgang 5/7 (Unten durch), 2018, Siebdruck, Acryl und Öl auf Leinwand, 200 x 170 cm





Ivan Zozulya: Ausgang 4/7 (blauer Mann), 2018, Siebdruck, Acryl und Öl auf Leinwand, 200 x 170 cm (verkauft)




Ivan Zozulya: Ausgang 6/7, 2017/18, Siebdruck, Öl und Acryl auf Leinwand, 200 x 170 cm




Ivan Zozulya: Irgendwas zwischen Kopf und Karte, 2018, Aquarellstift und Acryl auf Papier, 70 x 50 cm (verkauft)




Ivan Zozulya: Irgendwas zwischen Kopf und Karte 5, 2018, Aquarellstift auf Papier, 70 x 50 cm




Ivan Zozulya: Ausgang 1/7, 2018, Siebdruck, Öl und Acryl auf Leinwand, 200 x 170 cm (verkauft)




Ivan Zozulya: Im Gespräch mit Roman, 2017, Acryl auf Papier, 40 x 50 cm




Ivan Zozulya: Roman und sein Master, 2017, Acryl auf Papier, 50 x 40 cm




Ivan Zozulya: Manigamm und die Medien, 2017, Laserprint und Acryl auf Papier, 50 x 40 cm




Ivan Zozulya: Im Ochs‘n Willi, 2016, Öl auf Leinwand, 160 x 200 cm




Ivan Zozulya: Elias steht auf 1, 2017, Siebdruck, Acryl und Öl auf Leinwand, 150 x 120 cm




Ivan Zozulya: Elias steht wieder auf, 2017, Siebdruck, Acryl und Öl auf Leinwand, 150 x 120 cm



Ivan Zozulya:Im Gespräch mit Kevin, 2017, Öl auf Leinwand, 180 x 140 cm




Ivan Zozulya: Roman (Blauer Kopf)
, 2017, Öl und Acryl auf Leinwand, 150 x 120 cm



Ivan Zozulya: Kevin
, 2017, Öl und Acryl auf Leinwand, 150 x 120 cm



Ivan Zozulya: 6 (Pflanze),
2017, Öl auf Leinwand, 150 x 125 cm



Ivan Zozulya: 4 (Tisch), 2016,
Öl auf Leinwand, 200 x 200 cm



Ivan Zozulya: 7 (Duschvorhang), 2016,
Öl auf Leinwand, 150 x 120 cm (verkauft)

Ivan Zozulya macht aus biografischen Erinnerungen und flüchtigen Begegnungen
narrativ aufgeladene Gemälde voller surrealer Schönheit. Linien werden zu
Lebensadern, zu Pflanzenblättern und Marionettenschnüren. Im Fokus seiner
Aufmerksamkeit sind die Mimik und Gestik der Menschen. Das Leben ist ein
Geben und Nehmen, ein Zur-Schau-Stellen und ein Sich-Verstecken.
Reale Perspektiven, echte Größenverhältnisse und realistische Farben müssen
draußen bleiben. Bedeutungsperspektive rules! Alles Kopfsache!


 

 
 

Schacher – Raum für Kunst